Herzlich willkommen,

wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben und begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der SPD in Schlangen.

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen über unsere Arbeit in und für Schlangen, über die Arbeitsfelder und thematischen Schwerpunkte vom Ortsverein und der SPD-Fraktion, sowie Ihre Ansprechpartner vor Ort. Informationen zu kommunalen und außerkommunalen Themen und Institutionen runden unser Angebot ab.

Wenn Sie Interesse haben, die Arbeit vor Ort durch Ihren Einsatz zu unterstützen, finden Sie bei uns immer ein offenes Ohr.
Sollten Sie Anregungen oder Kritik haben, schicken Sie uns einfach eine Email. Denn: Politik darf nicht die Sache einiger Weniger sein, sondern geht uns alle an. Insofern freuen wir uns, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.
Und nun wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Surfen

Ihre
SPD Schlangen

Aktuelles der SPD Schlangen

Ein Baum für jedes Baby

Der Kreis Lippe bietet ein umfangreiches Angebot für Schwangere und junge Eltern, vor Ort gibt es ebenfalls eine Reihe von Angeboten. Doch, vieles findet "hinter dem Berg" statt. Wir möchten, dass einige Dinge direkt in Schlangen angeboten werden.

Weiterhin möchten wir, dass die alte Tradtion -für ein Baby, einen Baum zu pflanzen - in Schlangen wiederbelebt wird.

Unser Antrag wurde im Ausschuss so angenommen.

(Foto: Landesverband Lippe)

Weiterlesen …

Antrag angenommen

Die Anforderungen des Klimaschutz sind herausfordernd. Auch unsere Kommune steht vor der Aufgabe, Schritt für Schritt,

die Wärmeversorgung in den kommunalen Gebäuden auf klimafreundliche Energien umzustellen. Dazu gehört sicherlich, in dem ein oder anderem Gebäude zusätzliche energetische Maßnahmen vorzunehmen. Der Rat braucht eine genaue Übersicht und eine Prioritätenliste, wann und wie, und mit welchen Kosten, diese Aufgaben zu bewältigen ist.

Mehrheitlich wurde der Antrag angenommen. Seitens der Grünen gab es keine Zustimmung, tja, so sind sie, unsere selbsterklärten Klimaretter.

Weiterlesen …

Spende für die Ukraine-Osthilfe

Üblicherweise verteilen wir im Wahlkampf Rosen,  insbesondere im Vorfeld des 1. Mai.

Der Ortsverein hat diesmal beschlossen darauf zu verzichten. Er entschied, dass das Geld der hiesigen OSTHILFE- Humanitäre Initiative e.V. zugute kommen sollte.

Herr Edmond Székely hatte beim „Runden Tisch“ der Gemeinde, zum Thema der Unterbringung der Flüchtlinge, von seinen Aktivitäten berichtet. Nicht nur, dass Menschen aus dem Kriegsgebiet herausgeholt werden, sondern, auch Dinge des täglichen Bedarfs werden in die Ukraine transportiert. Der Ortsverein möchte dieses gerne unterstützen. So überreichte der Vorsitzende, Heinz Kriete, mit seiner Stellvertreterin, Hannah Penke, eine Spende von 300€ an den hier tätigen Verein. Beide bedankten sich sehr für das Engagement der Initiative.

 

Weiterlesen …

Aktuelles aus Land und Bund

Dokumentationszentrum ‚Zweiter Weltkrieg und deutsche Besatzungsherrschaft‘ zügig umsetzen

Die Bundesregierung plant, ein Dokumentationszentrums ‚Zweiter Weltkrieg und deutsche Besatzungsherrschaft‘ zu errichten. Heute wird dazu der von der Bundesregierung vorgelegte Umsetzungsvorschlag in der ersten Lesung im Deutschen Bundestag beraten. Bereits in der vergangenen Legislaturperiode wurde das Dokumentationszentrum auf maßgebliches Betreiben der SPD-Fraktion beschlossen. Mit dem Vorhaben wird eine Lücke in der deutschen Erinnerungskultur geschlossen, erklärt Marianne Schieder.

Streichung des § 219a StGB: Ein Erfolg für die Selbstbestimmung von Frauen

Morgen wird der Deutsche Bundestag die Streichung von § 219a aus dem Strafgesetzbuch in 2./3. Lesung voraussichtlich beschließen. Das ist ein wichtiger Schritt für die Selbstbestimmung von Frauen und ein wichtiger Schritt in Richtung eines modernen Strafrechts, sagen Sonja Eichwede und Leni Breymaier.

BAföG: mehr Anspruchsberechtigte und bessere Förderung beschlossen

Mit dem heutigen Beschluss zur Novellierung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) werden die Einkommens- und Vermögensfreibeträge deutlich angehoben. Die Altersgrenze erhöht sich auf 45 Jahre, und die Bedarfssätze werden nochmals angepasst. Dazu gibt es Entlastungen bei den Altschuldenregelungen und eine einfachere digitale Antragsstellung, sagt Lina Seitzl.

Zeitenwende - Der Beginn einer neuen Ära

Der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil legt seine Grundzüge für eine künftige Außen- und Sicherheitspolitik dar. Deutschland müsse als starke Demokratie mitten in Europa mehr Verantwortung übernehmen - gemeinsam mit seinen europäischen Partnern. Ein Namensbeitrag.

Facebook